Faszien-Therapie

»Alles wirkliche Leben ist Begegnung.«   – Martin Buber

Das Fasziengewebe ist das größte zusammenhängende System in unserem Körper. Die Faszien bilden unser Nervensystem, die Strukturen unseres Gehirns, des Herz-Kreislaufsystems und der Atemwege. Sie umhüllen alle unsere Organe, Knochen, Muskeln, letztlich jede einzelne Zelle. Die Faszien dienen als Stützgewebe, als Gleitlager, als Informationsspeicher.

Wenn durch Fehlspannung, Unter- oder Überlastung, Krankheit, anhaltendes Stressgeschehen oder auch falsche Ernährung, das Fasziengewebe seine Elastizität, seine Beweglichkeit und Viskosität verliert, stört dies den optimalen Stoffwechsel und Energiefluss im Gewebe. Verspannungen und Schmerzen können eine lokale Folge sein.

Über die großen Faszienzüge im Körper können sich die Verspannungen aber auch auf das gesamte Bewegungssystem und unser Organsystem auswirken.

Faszien-Therapie hat zum Ziel, diese Spannung im Fasziengewebe aufzuspüren und zu lösen, die Durchblutung und den Informations- und Stoffaustausch im Gewebe anzuregen und damit wieder eine optimale Funktionalität herzustellen.